INTERKULTURELLE BILDUNG FÜR KINDER, SCHÜLER UND PÄDAGOGEN

Konzept des Sprachangebots

Im Rahmen des Projekts haben muttersprachliche Mitarbeiterinnen während der letzten 12 Jahren viele wertvolle praktische Erfahrungen in niederösterreichischen Kindergärten mit der Vermittlung der Nachbarsprachen gemacht. Diese Erfahrungen wurden von Expertinnen des Projektes als Basis für die Erstellung eines methodischen Konzepts des Sprachangebots genommen und mit Erkenntnissen aus der sprachdidaktischen Fachliteratur unterlegt und ergänzt. Der auf diese Art und Weise entstandene Text des Konzepts wurde zum Bestandteil des niederösterreichischen Bildungsplanes für Kindergärten.

Der Text sollte allen Pädagoginnen, Kindergartenleiterinnen und auch Inspektorinnen Prinzipien des frühen Sprachlernens einer Nachbar- oder Fremdsprache näher beschreiben.

Im Konzept wurden Inhalte thematisiert, wie z.B. warum Kinder schon im Vorschulalter mit anderen Sprachen bekannt gemacht werden sollten, welche Ziele erreicht werden können,  welche Methoden und Prinzipien für das Erreichen dieser Ziele für das relevante Alter geeignet sind. Die theoretischen Überlegungen wurden mit einer Fotogeschichte, als Beispiel der konkreten Umsetzung, ergänzt.

Autorinnen des Konzepts erhoffen sich, dass dieser Text dazu beitragen wird, dass die Sprachvermittlung in niederösterreichischen Kindergärten in der Zukunft erfolgreich und mit Freude realisiert wird.

Die Online Version des Konzepts (PDF, 1.8 MB) mit Fotogeschichte (PDF, 5.2 MB) steht hier zu Verfügung.